Seiten

1. Januar 2016

Backpacking Thailand: Bangkok - Inseln



Hallo ihr Lieben...

endlich ist es soweit, der Bangkok-Blogpost ist fertig! Anna & ich haben insgesamt 8 Tage in Bangkok verbracht und ich muss sagen, die Stadt ist einfach cool. Es gibt so viele verschiedene Dinge zu entdecken, von den schrägsten Leuten bis hin zu den schönsten Fleckchen.Am Flughafen und gleich schon mal verarscht. Wir haben mit dem Taxi in die Stadt 800 Bath gezahlt (25 km) und wenn man nach Taximeter fährt würde man mal knapp auf 300 Bath kommen, deswegen erster Tipp: Frägt den Taxifahrer immer bevor ihr ins Taxi steigt dass ihr mit Taximeter fahren möchtet, denn die Thailander wickeln die Touristen mit den Preisen gern um den Finger und das nicht nur beim Taxi auch beim Essen und Shoppen. 



Unterkunft:
Das Luxus Hostel schlecht hin und das auch noch perfekt im Stadtzentrum. Siam@Siam nennt sich das Designerhotel in welchem sich unser Chao Hostel versteckte...ich muss sagen ich bin schon viel gerreist und habe in vielen Hostels gelebt, aber so was habe ich noch nie gesehen. 14,00 Euro die Nacht plus kleines Frühstück und alles was das Herz begehrt....super Zimmer, mega Sauber, freundliches Personal, thailandisch moderne Einrichtung...und der coolste Skypool Ever. 


Shopping:

Der Chatuchak Weekend Market ist ein Muss, wenn man schonmal in Bangkok ist. Ein riesiger Markt auf dem man den ganzen Tag verbringen könnte, denn es gibt sooooooooo viel zu sehen. Kann man mit Camden Town in London vergleichen – nur noch deutlich größer. Allerdings sehr, sehr touristisch und dementsprechend findet man dort auch keine Schnäppchen und handeln ist dort auch nicht drin.

Tipp: Das Kokosnuss Eis dort probieren, war so lecker!!


Nightlife:
Ein weiteres Highlight ist die Khao San Road. Dort waren wir fast jeden Abend, weil immer etwas los war und es an jeder Ecke günstige Snacks gab (was in Bangkok sowieso Wahnsinn ist: Essen, essen, essen – überall!). Allerdings dürft Ihr nicht das erwarten, was im Film “Hangover 2” zu sehen ist, ganz so heftig geht es dort dann doch nicht zur Sache . Vormittags zum Beispiel ist dort gar nichts los. Abends kommen aber die verrücktesten Leute von überrall in der Welt zusammen um zum Feiern.
Tipp (ja, wieder Essen;P): Das Pad Thai bekommt ihr dort schon für 45 Baht und es ist soooo lecker (mit ganz vielen Erdnüssen drauf hat es uns am besten geschmeckt)

Restauranttipps:
– “Number One” am Ende der Khao San Road. Etwas versteckt und sieht nicht sehr einladend aus, ist aber wirklich lecker und super günstig!!
– “Flapping Duck” (Hostel/Restaurant) am Park.Mega gemütliche Location zum Abschalten mit Kerzen, Kissen & Musik.
– “Food & Drink Room” (Hostel/Restaurant) nahe Santichaiprakarn Park. Klasse einheimisches und europäisches Frühstück (Thai-Omelette!!)


Einen Nachmittag haben wir auch eine Fahrrad Tour mit Co Van Kessel gemacht.... Das ist definitiv ein echtes To- Do in Bangkok ...denn durch dieser Fahrrad Tour seht ihr nicht nur die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wo ihr stehen bleibt und Fotos klippst...sondern ihr fährt in teils Gassen und Stadteile, die ihr als Tourist nie zu Augen bekommen würdet, dass ist echt der Wahnsinn, aber schauts euch selber an dann versteht ihr warum Anna und ich so überwältigt waren.




Die schönsten Inseln für Backpacker
Wenn man einmal dort war, weiß man, warum man Thailand lieben muss... 26 Grad warmes, türkisblaues Wasser, traumhafte lange Strände, Dschungel, Bambushütten und Hängematten, freundliche Einheimische, Palmen und Kokosnüsse, fantastisches Essen und Fruchtshakes und man fühlt sich reich das alles immer noch recht billig ist.
Meine Empfehlung für eure Reise auf nach Thailand
Direkt zu den Inseln
Wenn ihr die chaotische Stadt Bangkok überfliegen wollt ist es besten, wenn ihr direkt nach Phuket fliegt. In Phuket Town kann man gut 1-2 Nächte im Phuket 346 bleiben und dann ohne schlechtes
Gewissen weiter ziehen nach Ko Phi Phi Don.
Inseln im Südwesten von Thailand
Ko Phi Phi Don


Von Phuket Town kommt man mit der Fähre schnell und unkompliziert nach Ko Phi Phi (2 Std – 12 €). Die Insel ist alles andere als ein Geheimtipp, aber auch einfach wirklich coool und toll.
Das Viking hat super nette Baumhäuser abseits von der Touristenmenge mit einem eigenen tollen Beach: Viking Nature Resort. Vom Viking kann man in 10-15A Minuten über einen kleinen Weg nach „Tonsai Village“ laufen, wo es abends einen günstigen Local Food Market gibt. 
  

Wer nur auf Party aus ist, sollte sich lieber direkt dort in der Nähe eine Unterkunft suchen: Tanzen am Strand, den Feuertänzern zu schauen, einen leckeren Cocktail schlürfen oder richtig Party machen. Ich und meine Schwester haben uns endschieden das wir eine Nacht im Baumhaus verbringen und zwei Nächte in der City, in einer heruntergekommen Residence,...war aber völlig in Ordnung da wir untertags eh nur am Strand waren und am Abend bis spät in die Nacht immer Party machten.

Wenn man dort ist, sollte man auch den Tagesausflug mit dem Longtail Boot zur unbewohnten Nachbarinsel Phi Phi Ley zum Maya Bay machen wo der Film „The Beach“ gedreht wurde. Glasklares Wasser, schöne Unterwasserwelt, Dschungel und ein Abstecher auf der Monkey Island machen.
Ko Lanta
Lanta hat den schönsten Sonnenuntergang. Ich habe echt noch nie in meinen Leben so eine Beach Kulisse gesehen...weiße Traumstrände mit himmelblauen Wasser und das für dich allein. Ko Lanta ist bekannt für ganz wenig Touristen deswegen liebte ich diese Insel so. Die Insel ist größer als Ko Phi Phi, viel flacher und lässt sich am besten mit einem Scooter erkunden. Man beszahlt für 24 Stunden nur 200 Bath (5,50€).
Tipp: Tankt euren Scooter bitte an den Tankstellen, nicht Flaschenweis kaufen. da hat man nähmlich mit 50 Bath voll getankt.

Auf Ko Lanta empfehle ich Euch die Bee Bee Bungalows am Klong Khong Beach mit einem tollen Vibe, gemütlichen Bambushütten. Massage, Yoga und Chill-Out Bars.



An der „Hauptstrasse“ gibt es jede Menge kleine Essenstände und hervorragende Fruchtshakes. Wenn man mit dem Scooter bis an die südliche Spitze der Insel fährt, landet man an verlassenen Traumstränden, Buchten und bei den Affen.

Kommentare:

  1. Wow hört sich echt toll an !
    Wie lange wart ihr denn unterwegs und wie viel hat euch der Spaß gekostet ?

    AntwortenLöschen
  2. Wie lange und wann seid ihr denn unterwegs gewesen? Will dieses Jahr auch eine Rundreise machen.

    AntwortenLöschen
  3. Hi,
    sieht so aus als hättet ihr einen wirklich tolle Zeit in Bangkok gehabt! Und auch die Fotos sind wirklich wunderschön geworden! Das mit dem Taxi ist blöd gelaufen. Aber das ist wohl weltweit ein Problem. Als ich vor eine paar Wochen in Wien war, bin ich auch mit dem Taxi in die Stadt gefahren und habe dabei über 40€ bezahlt. Was mir auch etwas teuer vorgekommen ist. Als ich dann ein bisschen recherchiert habe, habe ich ein Taxi für nur 24€ gefunden, airport-taxi-wien.wien. Das hat mich natürlich dann auch sehr geärgert. Aber man sollte sich von sowas nicht den Urlaub vermiesen lassen!

    LG Tanja

    AntwortenLöschen